+43 5332 795-0

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Sie können nicht nur in allen Bauangelegenheiten auf unsere Tiroler Wurzeln und unsere Kompetenz vertrauen, sondern auch im Datenschutz zählt für uns die Handschlagqualität mit allen gesetzlichen Erfordernissen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), sowie allen relevanten österreichischen Gesetzen.

Wir sind Betreiber dieser Website und die vollständigen Informationen zu uns und den Kontaktmöglichkeiten finden Sie oben im Impressum. Wenden Sie sich für Fragen gerne jederzeit vertrauensvoll an uns.

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich so, wie wir dies in der Datenschutzerklärung beschreiben. Ebenso finden Sie hier die gesetzlichen Grundlagen.

Welche Betroffenenrechte gibt es?

Für Fragen und die Geltendmachung von Betroffenenrechten zum Datenschutz können Sie die im Impressum aufgeführten Möglichkeiten zur telefonisch, schriftlichen oder persönlichen Kontaktaufnahme nutzen.

Sie können die nachfolgend aufgezählten Betroffenenrechte geltend machen, wenn die jeweiligen Voraussetzungen gegeben sind. Bitte beachten Sie, dass Sie gegebenenfalls vorab einen geeigneten Identitätsnachweis erbringen müssen.

Recht auf Auskunft: Sie können – im Regelfall kostenlos – eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden, und Auskunft über diese Daten und die Informationen gemäß Art. 15 DSGVO verlangen.

Recht auf Berichtigung, wenn wir unrichtige oder unvollständige Daten über Sie verarbeiten (Art. 16 DSGVO).

Recht auf Löschung Sie betreffender personenbezogener Daten, wenn die Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO vorliegen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten gemäß Art. 18 DSGVO.

Recht auf Datenübertragbarkeit und Erhalt der personenbezogenen Daten, die Sie in einem automatisierten Verfahren bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format (Art. 20 DSGVO).

Bei Verarbeitungen, die auf ein (nicht überwiegendes) berechtigtes Interesse gestützt werden, haben Sie das jederzeitige Recht auf Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO. Bei Verarbeitungen zum Zweck der Direktwerbung und damit in Verbindung stehendem Profiling besteht dieses Recht ohne Einschränkungen.

Sie können erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit widerrufen; die Rechtmäßigkeit der bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgten Verarbeitung wird davon nicht berührt.

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde (Datenschutzbehörde), insbesondere im EU-Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt oder Ihre Betroffenenrechte verletzt wurden. Wir würden begrüßen, wenn Sie vorher Kontakt mit uns aufnehmen und Gelegenheit zur Stellungnahme geben.

Eine Liste der Aufsichtsbehörden finden Sie hier: http://ec.europa.eu/newsroom/article29/item-detail.cfm?item_id=612080.

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir personenbezogene Daten?

  1. Betrieb der Webseite und unserer IT-Systeme (Wartung und Sicherheit)
  2. Verarbeitungen im Zusammenhang mit der Erbringung von Lieferungen und Leistungen
  3. Verarbeitungen für Marketing (Kundenanfragen, Kundenbetreuung und Werbung)
  4. Öffentlichkeitsarbeit und Firmenarchiv
  5. Datenverarbeitung bei Bewerbungsverfahren
  6. Kommunikation

Betrieb der Webseite und unserer IT-Systeme (Wartung und Sicherheit)

Zum Betrieb und zur Wartung von IT-Systemen und Firmenwebsites sowie zur Aufrechterhaltung der Datensicherheit und zur Verhinderung von missbräuchlichem bzw. betrügerischem Verhalten verarbeiten wir personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung der Dienste sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist.

Wir verarbeiten Ihre Daten für vorvertragliche Maßnahmen oder vertragliche Verpflichtungen (z.B. Erfüllung von AGB, Nutzungsbedingungen, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), soweit gesetzlich erforderlich (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, z.B. Einwilligung in Cookie-Nutzung, Aufrechterhaltung von angemessener Datensicherheit) sowie auf Basis von  Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO für folgende (überwiegende) berechtigte Interessen:

• Sicherstellung eines funktionsfähigen und attraktiven Internetauftritts,

• Aufrechterhaltung der Datensicherheit,

• effiziente interne Verwaltung im Konzern / in der Unternehmensgruppe

Übermittlungen sind nicht vorgesehen, von Nutzern unserer Dienste selbst veröffentlichte Daten (z.B. Kommentare) sind jedoch öffentlich und potenziell weltweit zugänglich. Im Anlassfall können die Daten an Strafverfolgungsbehörden, Gerichte etc. zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen des Verantwortlichen oder Dritter übermittelt werden.

Wir übermitteln Ihre Daten an Dritte, sofern wir zur Übermittlung gesetzlich verpflichtet sind. Darüber hinaus bedienen wir uns in Einzelfällen im Rahmen der Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen des Vertragsverhältnisses oder zu Analyse-, Informations- und Optimierungszwecken Auftragsverarbeiter. Darunter fallen etwa Dienstleister im Bereich Marketing und Marktforschung, Transport- und Zustellunternehmen, Steuerberater oder EDV-Dienstleister. Solchen Auftragsverarbeitern übermitteln wir Ihre Daten jedoch nur auf Basis einer den gesetzlichen Rahmenbedingungen entsprechenden Vereinbarung und nur zu Zwecken der Auftragsverarbeitung.

Der Verantwortliche ist Teil einer Unternehmensgruppe. Für eine wirtschaftliche interne Verwaltung bedienen wir uns daher für die Verarbeitungstätigkeit auch der konzernverbundenen Unternehmen. Daran hat die Unternehmensgruppe ein überwiegendes berechtigtes Interesse (Erwägungsgrund 48 der DSGVO)

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

• Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

• Das Betriebssystem des Nutzers

• Den Internet-Service-Provider des Nutzers

• Die IP-Adresse des Nutzers, Session-ID des Browsers

• Datum und Uhrzeit des Zugriffs

• Daten zum Endgerät (Geräte-ID, Bildschirmauflösung, Sprach- und Ländereinstellungen …)

• Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

• Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden.

Daten, die für die Funktionsfähigkeit des Internetauftritts notwendig sind, werden nur für die Dauer Ihres Besuches unserer Seiten verarbeitet und gespeichert. Logdaten und IP-Adressen werden zur Abwehr von Angriffen auf unsere Systeme darüber hinaus im Regelfall für 7 Tage gespeichert, zur Aufklärung von Datensicherheitsvorfällen und Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen im Anlassfall bis zur abschließenden Erledigung.

Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten, diese sind jedoch erforderlich für die Funktionsfähigkeit des Internetauftritts und unserer IT-Systeme, die ansonsten ggf. beeinträchtigt sein kann.

Ein Teil der erhobenen Daten wird für Marketingmaßnahmen weiterverarbeitet. Darauf und auf Ihre Widerspruchsrechte weisen wir bereits im Moment der Erhebung hin. Wir bitten Sie, diesbezüglich Punkt 3 der Datenschutzerklärung zu beachten.

Die Verarbeitung der Daten erfolgt in gemeinsamer Verantwortung laut Artikel 26 DSGVO mit der Fröschl AG & Co KG, Brockenweg 2,  6060 Hall in Tirol, Telefon 05223-571560, office@froeschl.at.

Verarbeitungen im Zusammenhang mit der Erbringung von Lieferungen und Leistungen, insbesondere zum Vertrieb unserer Produkte

Wir erheben personenbezogene Daten zur Lieferung unserer Produkte und Erbringung unserer Leistungen, auch im Online-Shop, sowie zur Inanspruchnahme der Leistungen Dritter bei Geschäftsbeziehungen.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der Daten sind vorvertragliche Maßnahmen oder vertragliche Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), rechtliche und gesetzliche Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, insbesondere Steuer- und Abgabenrecht) sowie folgende (überwiegenden) berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO):

• Geltendmachung oder Verteidigung eigener Rechtsansprüche, insbesondere aus Gründen der Gewährleistung und Produkthaftung

• Verminderung von Ausfallrisiken (auch bei Dritten)

• Beantwortung von Kundenanfragen zu Lieferungen und Leistungen; es besteht ein jederzeitiges Widerspruchsrecht, soweit keine überwiegenden Interessen (z.B. Haftung) entgegenstehen

• effiziente interne Verwaltung im Konzern / in der Unternehmensgruppe

Bei Notwendigkeit erfolgen Übermittlungen personenbezogener Daten an folgende Kategorien von Empfängern:

• Banken (zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs)

• Rechtsvertreter, Gerichte im Anlassfall

• Wirtschaftstreuhänder (für Zwecke des Auditing)

• Zuständige Verwaltungsbehörden, insb. Finanzbehörden

• Inkassounternehmen zur Schuldeneintreibung (ins Ausland daher nur, soweit die Schuld im Ausland eingetrieben werden muss)

• Fremdfinanzierer wie Leasing- oder Factoringunternehmen und Zessionare, sofern die Lieferung oder Leistung auf diese Weise fremdfinanziert ist

• Vertrags- oder Geschäftspartner, die an der Lieferung oder Leistung mitwirken bzw. mitwirken sollen (z.B. Zustelldienste)

• Versicherungen aus Anlass des Abschlusses eines Versicherungsvertrages über die Lieferung/Leistung oder des Eintritts des Versicherungsfalles

• Behörden und Institutionen für die Erstellung der gesetzlich vorgeschriebenen (amtlichen) Statistiken

• Kunden (Empfänger von Leistungen)

• Wirtschaftsauskunfteien

Eine Übermittlung an Drittländer oder internationale Organisationen erfolgt in diesen Fällen nur, wenn entweder ein Angemessenheitsbeschluss nach Art. 45 DSGVO vorliegt oder die Voraussetzungen des Art. 49 Abs. 1 lit. b, c oder e DSGVO vorliegen (Erforderlichkeit zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen auf Antrag der betroffenen Person oder in ihrem Interesse, Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen) oder eine Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO vorliegt.

Wir übermitteln Ihre Daten an Dritte, sofern wir zur Übermittlung gesetzlich verpflichtet sind. Darüber hinaus bedienen wir uns in Einzelfällen im Rahmen der Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen des Vertragsverhältnisses oder zu Analyse-, Informations- und Optimierungszwecken Auftragsverarbeiter. Darunter fallen etwa Transport- und Zustellunternehmen, Steuerberater oder EDV-Dienstleister. Solchen Auftragsverarbeitern übermitteln wir Ihre Daten jedoch nur auf Basis einer den gesetzlichen Rahmenbedingungen entsprechenden Vereinbarung und nur zu Zwecken der Auftragsverarbeitung.

Der Verantwortliche ist Teil einer Unternehmensgruppe. Für eine wirtschaftliche interne Verwaltung bedienen wir uns daher für die Verarbeitungstätigkeit auch der konzernverbundenen Unternehmen. Daran hat die Unternehmensgruppe ein überwiegendes berechtigtes Interesse (Erwägungsgrund 48 der DSGVO).

Wir erheben bei entsprechendem berechtigtem Interesse (Höhe der Auftragssumme) die Bonität vor Annahme eines Auftrags.

Im Online-Shop werden Cookies für die Funktionsfähigkeit des Warenkorbs und des Bestellvorgangs eingesetzt. Cookies sind nicht von Grund auf böse, sondern erlauben Ihnen und uns auch sinnvolle Erleichterungen. Sie können die Analyse des Nutzerverhaltens unterbinden, wenn Sie in Ihrem Browser das Setzen von Cookies durch diese Domain blockieren, indem Sie z.B. eine Ausnahme im Browser einrichten (so z.B. im Browser Firefox). Bitte sehen Sie ggf. in der Programmhilfe nach, wie das in Ihrem Browser eingerichtet werden kann.

Natürlich können Sie auch anlassbezogen im Einzelfall oder periodisch die o.g. Cookies in Ihrem Browser löschen, um Trackinginformationen zu löschen.

Wenn Sie in Ihrem Browser die sog. Do-Not-Track-Funktion („DNT“) aktiviert haben, dann wird Ihr Besuch auf den Internetseiten automatisch nicht vom Webanalyse-Tool erfasst. Allerdings funktioniert das nicht bei jedem Browser. Um DNT in Ihrem Browser zu aktivieren, schauen Sie bitte in der Hilfe-Funktion Ihres Browsers nach, falls Sie nicht wissen, wie das aktiviert wird.

Bis zur Beendigung der Geschäftsbeziehung oder bis zum Ablauf der für den Verantwortlichen geltenden Garantie-, Gewährleistungs-, Verjährungs- und gesetzlichen Aufbewahrungsfristen; darüber hinaus bis zur Beendigung von allfälligen Rechtsstreitigkeiten, bei denen die Daten als Beweis benötigt werden. Insbesondere mindestens 10 Jahre zum Nachweis der Erfüllung steuer- und abgabenrechtlicher Pflichten (BAO), mindestens 30 Jahre für Immobiliengeschäfte.  Bei Leistungen, bei denen Schadenersatzforderungen gemäß ABGB oder aus anderen Titeln (z.B. Produkthaftung) geltend gemacht werden können, für die erforderliche Dauer.

Die Erhebung der von uns zwingend verlangten Daten ist für einen Vertragsabschluss erforderlich.

Ein Teil der erhobenen Daten wird für Marketingmaßnahmen weiterverarbeitet. Darauf und auf Ihre Widerspruchsrechte weisen wir bereits im Moment der Erhebung hin. Wir bitten Sie, diesbezüglich Punkt 3 der Datenschutzerklärung zu beachten.

Verarbeitungen für Marketing (Kundenanfragen, Kundenbetreuung und Werbung)

Kundenbetreuung und Marketing (Direktwerbung) für Zwecke des Verantwortlichen oder gemeinsam Verantwortlicher, auch durch entsprechende Newsletter und Beantwortung von Kundenanfragen, Versand von Werbung im Postweg, Einladungen zu Veranstaltungen, Gewinnspiele.

Berechtigte Interessen auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO:

• Werbung für Waren und Dienstleistungen der Unternehmensgruppe

• Kundengewinnung und Kundenbindung (Bonusprogramme für Stammkunden)

• Verbesserung der Attraktivität der Angebote

Sie haben ein jederzeitiges formloses Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu diesen Zwecken und können die Löschung oder die Einschränkung der Verarbeitung verlangen. Wir weisen auf Ihre Rechte bei Direkterhebung der Daten hin.

Bei Notwendigkeit erfolgen Übermittlungen personenbezogener Daten an folgende Kategorien von Empfängern: Zustelldienste, Druckereien, Newsletter-Serviceanbieter, Websitedienstleister, EDV-Dienstleister

Der Verantwortliche ist Teil einer Unternehmensgruppe. Für eine wirtschaftliche interne Verwaltung bedienen wir uns daher für die Verarbeitungstätigkeit auch der konzernverbundenen Unternehmen. Daran hat die Unternehmensgruppe ein überwiegendes berechtigtes Interesse (Erwägungsgrund 48 der DSGVO). Die Verarbeitung für Marketing und Kundenbindungsmaßnahmen erfolgt ausschließlich für Zwecke des Verantwortlichen, mit dem eine Geschäftsbeziehung besteht; die Verarbeitung für derartige Zwecke der Unternehmensgruppe setzt die vorherige Einwilligung des Betroffenen voraus.

Beim Besuch unserer Webseiten verwenden wir Cookies, Web Beacons und Google Analytics. Sie können jeweils der Nutzung widersprechen indem Sie die Funktion in Ihrem Browser deaktivieren.

Interessentendaten und Profile in Online-Shops werden für 3 Jahre ab dem letzten Kundenkontakt gespeichert. Postanschriften und E-Mail-Adressen werden für die Dauer werblicher Maßnahmen oder bis zum Widerspruch bzw. bis zur Abmeldung eines Newsletters gespeichert; darüber hinaus erfolgt eine Speicherung, wenn die Einschränkung der Verarbeitung verlangt wird oder die Verarbeitung für andere Zwecke eine längere Speicherdauer erfordert (insbesondere gemäß Punkt 2 der Datenschutzerklärung).

Es besteht keine Verpflichtung zur Bereitstellung von Daten.

Bei Kundenanfragen erfolgt abhängig von der Art der Anfrage und der Durchführung der Bearbeitung ggf. eine Weiterverarbeitung im Zusammenhang mit Lieferungen und Leistungen, siehe dazu Näheres bei Punkt 2 der Datenschutzerklärung.

Öffentlichkeitsarbeit und Firmenarchiv

Bereitstellung von Informationen in zumindest lokalem oder regionalem öffentlichem Interesse über die Aufgaben und Leistungen des Verantwortlichen und Sicherung wesentlicher Informationen zur Dokumentation der Geschichte und Entwicklung des Unternehmens und ausgewählter handelnder Personen in Führungsfunktionen, soweit ein öffentliches oder berechtigtes privates Interesse an der Archivierung besteht.

Sie haben ein jederzeitiges formloses Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu diesen Zwecken aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, und können die Löschung oder die Einschränkung der Verarbeitung verlangen. Wir weisen auf Ihre Rechte bei Direkterhebung der Daten und im Rahmen der Einladung zu Veranstaltungen hin.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist die Freiheit der Meinungsäußerung gemäß Art. 13, 17, 17a Staatsgrundgesetz sowie Art. 10 EMRK und,  soweit publizistische Zwecke verfolgt werden, gemäß Art. 85 DSGVO iVm § 9 Abs. 2 DSG (für Bilddaten auch § 12 Abs. 2 Z 4 DSG, soweit ein überwiegendes Interesse an der öffentlichen Darstellung von Ereignissen der Zeitgeschichte besteht); ansonsten wird insbesondere bei der Veröffentlichung von Bilddaten jeweils die Einwilligung der Betroffenen eingeholt (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO / Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO). Die dauerhafte Archivierung erfolgt, soweit es sich um bedeutsame Personen und Ereignisse der Firmengeschichte handelt, auf Basis eines öffentlichen oder zumindest eines entsprechenden privaten Dokumentationsinteresses (für Bilddaten § 12 Abs. 3 Z 3 DSG) und zur Weiterverarbeitung zu (zeit-)historischen und wissenschaftlichen Zwecken gemäß Art. 89 DSGVO (§ 7 Abs. 1 Z 1 und 2 DSG, im Einzelfall Einwilligung der Betroffenen gemäß § 7 Abs. 2 Z 2 DSG). Soweit Personen bei der Dokumentation von öffentlichen Anlässen zufällig abgebildet werden, findet keine identifizierende Verarbeitung statt.

Es sind keine Übermittlungsempfänger vorgesehen, eine Veröffentlichung ist jedoch für die Allgemeinheit bestimmt und, soweit im Internet erfolgend, potenziell für alle weltweit wahrnehmbar.

Der Verantwortliche ist Teil einer Unternehmensgruppe. Für eine wirtschaftliche interne Verwaltung bedienen wir uns daher für die Verarbeitungstätigkeit auch der konzernverbundenen Unternehmen. Daran hat die Unternehmensgruppe ein überwiegendes berechtigtes Interesse (Erwägungsgrund 48 der DSGVO). Die Verarbeitung für Marketing und Kundenbindungsmaßnahmen erfolgt ausschließlich für Zwecke des Verantwortlichen, mit dem eine Geschäftsbeziehung besteht; die Verarbeitung für derartige Zwecke der Unternehmensgruppe setzt die vorherige Einwilligung des Betroffenen voraus.

Soweit für die beschriebenen Zwecke erforderlich werden zu Einzelpersonen des öffentlichen Lebens Daten aus öffentlich verfügbaren Quellen erhoben (Name, öffentliche Funktion, Anwesenheit mit Zeitpunkt, Ort und Anlass der dokumentierten Begebenheit), bei Privatpersonen ggf. zusätzliche Daten aus der Personalverwaltung (Name, Alter, Dienstjahre bei Jubiläen).

Die Speicherdauer ist auf jene Frist beschränkt, für die die Daten zu publizistischen Zwecken geeignet und verwendbar sind; bei entsprechendem Dokumentationsinteresse erfolgt eine dauerhafte Archivierung zur späteren (Wieder-)Verwendung für die in dieser Verarbeitungstätigkeit beschriebenen Zwecke.

Es besteht keine Pflicht zur Bereitstellung von Daten.

Es erfolgt lediglich eine Verwendung zu den vorgesehenen Zwecken und gegebenenfalls in Einklang mit Art. 5 Abs. 1 lit. b DSGVO für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, für wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke.

Datenverarbeitung bei Bewerbungsverfahren

Befristete Evidenzhaltung von personenbezogenen Daten von Bewerber_innen bei Initiativbewerbungen und in Bewerbungsverfahren mit Stellenausschreibungen sowie Verwendung zwecks Bewerber_innenauswahl und Abschluss eines Dienstvertrages.

Wir verarbeiten Bewerber_innendaten auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (vorvertragliche Maßnahmen) sowie von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um Sie für die vorgesehene Speicherdauer zur Bewerber_innenauswahl kontaktieren zu können und ggf. im Einzelfall Ihre Angaben überprüfen zu können, wenn dies für eine Stelle aufgrund besonders hoher Anforderungen an Ihre Vertrauenswürdigkeit in unserem Interesse liegt oder im Interesse Dritter erforderlich ist.

Ihre Daten werden unseren Beschäftigten nur bei Notwendigkeit offengelegt. Bei angegebenen Referenzen kann es im Einzelfall zur Kontaktaufnahme kommen. Ebenso kann in begründeten Fällen bei entsprechendem überwiegendem Interesse eine Überprüfung Ihrer Angaben bei Dritten erfolgen (z.B. vorgelegte Qualifikationen und Universitätsabschlüsse). Eine Übermittlung an Drittländer oder internationale Organisationen erfolgt in diesen Fällen nur, wenn entweder ein Angemessenheitsbeschluss nach Art. 45 DSGVO vorliegt oder die Voraussetzungen des Art. 49 Abs. 1 lit. b DSGVO vorliegen (Erforderlichkeit zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen auf Antrag der betroffenen Person) oder eine Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO vorliegt.

Der Verantwortliche ist Teil einer Unternehmensgruppe. Für eine wirtschaftliche interne Verwaltung bedienen wir uns daher für die Verarbeitungstätigkeit auch der konzernverbundenen Unternehmen. Daran hat die Unternehmensgruppe ein überwiegendes berechtigtes Interesse (Erwägungsgrund 48 der DSGVO).

Bei Kontaktaufnahme mit von Ihnen angegebenen Referenzen können Daten und Informationen zu Ihrem früheren Dienstverhältnis oder Ihrer Tätigkeit  sowie zu subjektiven Einschätzungen Ihrer Arbeitsleistung durch die entsprechenden Dritten erhoben werden. (Eine Speicherung dieser Daten und Informationen ist nicht vorgesehen.)

Wenn Sie sich auf eine offene Stelle beworben haben, werden wir Ihre personenbezogenen Daten für maximal 3 Jahre ab Ende des Bewerbungsverfahrens speichern und anschließend löschen, wobei Sie ab acht Monaten nach dem Ende des Verfahrens jederzeit formlos Widerspruch einlegen können.

Falls Sie eine Initiativbewerbung eingereicht haben, werden wir Ihre Unterlagen für maximal 3 Jahre speichern, um Sie bei geeigneten offenen Stellen kontaktieren zu können, wobei Sie gegen die Verarbeitung jederzeit formlos Widerspruch einlegen können.

Zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens ist jedenfalls erforderlich, dass Sie den Nachweis erbringen, über die für die zu besetzende Stelle erforderlichen Qualifikationen zu verfügen, und Kontaktdaten hinterlegen. Im Einzelfall kann es abhängig von den Erfordernissen für eine Stellenbesetzung auch notwendig sein, dass wir weitere Daten von Ihnen verlangen (z.B. einen Strafregisterauszug). Wenn Sie die zwingend erforderlichen Daten nicht vorlegen, kann Ihre Bewerbung für die jeweilige Stelle nicht berücksichtigt werden.

Im Fall der Aufnahme eines Dienstverhältnisses werden Ihre Bewerbungsunterlagen für Zwecke der Personalverwaltung weiterverwendet, ausgenommen besonders schützenswerte Daten (z.B. Strafregisterauszug). Alle weiteren Informationen werden Ihnen vor Vertragsabschluss bereitgestellt.

Kommunikation

Wenn Sie per Formular auf der Website, per E-Mail oder telefonisch Kontakt mit uns aufnehmen, werden die für die Kommunikation technisch notwendigen Daten (je nach gewähltem Kommunikationsmittel) erhoben und verarbeitet, wie z.B. Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Zeitpunkt (ggf. Dauer) des Kommunikationsvorganges etc. Eingehende E-Mails werden dabei auch mittels Spamfilter, Firewall, Virenscanner etc. zu Zwecken gemäß Punkt 1 dieser Erklärung verarbeitet.

Ihre angegebenen Daten werden zwecks Bearbeitung der Anfrage auf Basis des entsprechenden berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet. Die weiteren Zwecke der Verarbeitung sind vom Inhalt der Kommunikation abhängig und sind bei den Punkten 1-6 in dieser Datenschutzerklärung jeweils angegeben.

Sie haben bei Verarbeitungen zu Zwecken gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. e und f DSGVO in dieser Datenschutzerklärung soweit dort angegeben ein jederzeitiges formloses Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu diesen Zwecken aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, und können die Löschung oder die Einschränkung der Verarbeitung verlangen. Wir weisen auf Ihre Rechte bei Direkterhebung der Daten (z.B. in Online-Formularen) hin. Dieses Recht besteht nicht, soweit wir Ihre Anfrage oder einen Kommunikationsvorgang aus anderen Gründen (z.B. vertragliche Verpflichtungen, gesetzliche Verpflichtungen, Produkthaftung) verarbeiten und für den in dieser Datenschutzerklärung jeweils angegebenen Zeitraum speichern müssen.

Abhängig von den Zwecken eines Kommunikationsvorganges kann eine entsprechende Übermittlung gemäß Punkt 1 bis 6 dieser Datenschutzerklärung erforderlich sein.

Bei jeder Kontaktaufnahme erfassen unsere Systeme automatisiert Daten und Informationen von den Kommunikationsmitteln bzw. technischen Systemen der Betroffenen.

Folgende Daten werden hierbei erhoben: Kontaktdaten des Betroffenen (z.B. Telefonnummer, E-Mail-Adresse etc.),  Zeitpunkt des Kommunikationsvorganges (Datum, Uhrzeit), Einwilligung in die Aufzeichnung,  ggf. Gesprächsdauer, ggf. Sprachnachricht (Anrufbeantworter), ggf. Kommunikationsinhalte (Textnachricht).

Die Speicherdauer richtet sich nach dem erforderlichen Zeitraum für die Durchführung des Kommunikationsvorgangs bis zum Abschluss; darüber hinaus kann abhängig vom Zweck des Kommunikationsvorganges eine längere Speicherung erforderlich sein, die jeweils bei Punkt 1-6 dieser Datenschutzerklärung angegeben ist.

Es besteht keine Pflicht zur Bereitstellung der Daten.

Es erfolgt abhängig von den Inhalten Ihrer Anfrage oder des Kommunikationsvorganges eine Weiterverarbeitung zu allen in dieser Datenschutzerklärung bei den vorhergehenden Punkten aufgelisteten Zwecken.

 

Stand der Datenschutzerklärung: 25. Mai 2018